01. Januar 2013

Wer sagt denn, dass Linke nicht fröhlich sein können

 

Ein deutscher Kommissar kommt in Frankfurt/Main in einen Saal voller ausgelassener, fröhlicher Menschen, viele Spanier; er fragt sich: „Irgendwas ist anders an diesen Menschen, vielleicht fehlt uns Deutschen etwas. Vielleicht ist es ein Gen, vielleicht ist es auch nur die Sonne“. Die Antwort seines spanischen Kollegen: „Ja, weißt Du denn nicht, dass hier fast nur Linke versammelt sind? Kommunisten, Sozialisten, sogar ein oder zwei Anarchisten. Der ganze Saal ist voller Staatsfeinde.“

Szene aus Jan Seghers (alias Matthias Altenburg), Die Braut im Schnee

 

Für 2013 wünschen wir Euch und uns

Säle und Plätze voller Staatsfeinde
Sozialismus mit viel Sonne
Ausgelassenheit sogar unter Linken

Christiane Reymann und Wolfgang Gehrcke
 

Tags:
 
16. November 2011

Wir haben einen Zaunkönig singen gehört

Franz-Josef Degenhardt, Karatsch, schrieb und sang gegen den Mief der Bonner und gegen den Triumphalismus der Berliner Republik, gegen Spießertum, Antikommunismus, Rassismus. Der Preis, den er entrichtete, war hoch; die Öffentlich-Rechtlichen, die Kommerziellen ohnehin, die großen Massenmedien verurteilten ihn zum Verschweigen. In den Musik-Archiven des Norddeutschen Rundfunks befanden sich noch Karteikarten mit der Anweisung: Bevor ein Llied von FJD gespielt wird, sei Erlaubnis von oben einzuholen.Aber Karatsch war und ist nicht zu verschweigen. Er drückt das aus, was inzwischen nicht nur eine, sondern mehrere Generationen von Widerständigen sagen wollen, er stärkt ihnen den Rücken und öffnet ihnen neue Horizonte. Das gilt auch für uns. Kein Liedermacher, kein Schriftsteller hat unser Leben so intensiv begleitet wie Karatsch. Wir sind ihm unendlich dankbar und zürnen dem Kleingeist.

Christiane Reymann & Wolfgang Gehrcke

mehr auf kulturmaschinen.com
 

Tags:
 
13. August 2009

Kurzbiografie

Wolfgang Gehrcke

geboren am 8. September 1943 in Reichau/Bayern; konfessionslos; verheiratet, eine Tochter, eine Enkelin


Besuch der neunklassigen Volksschule (1950 bis 1959); 1959 bis 1961 Verwaltungslehre


1961 bis 1968 Verwaltungsangestellter bei der Bundesanstalt für Arbeit; seit 1968 verschiedene berufliche Tätigkeiten im Verlagswesen, als Journalist und in politischen Funktionen


Mitglied der Gewerkschaft ver.di


1961 Eintritt in die KPD; 1968 Mitbegründer der Sozialistischen Deutschen Arbeiterjugend (SDAJ)


1968 bis 1974 stellvertretender Vorsitzender der SDAJ, danach bis 1979 Bundesvorsitzender; Mitinitiator von sozialen und demokratischen Bewegungen u. a. der Ostermarschbewegung, der neueren Friedensbewegung, der Bewegung gegen Notstandsgesetze und der Lehrlings- und Schülerbewegung, Engagement für deutsch-deutsche Jugendbeziehungen und für die Zusammenarbeit von Jugendverbänden aus Ost- und Westeuropa


1968 Gründungsmitglied der DKP, 1973 bis 1989 Mitglied des Parteivorstandes, zeitweise Präsidiumsmitglied; 1981 bis 1989 Bezirksvorsitzender der DKP Hamburg, einer der Sprecher der Erneuerungsströmung


1990 Austritt aus der DKP und Eintritt in die PDS; 1991 bis 1993 Bundesgeschäftsführer der PDS, 1993 bis 1998 stellvertretender Bundesvorsitzender


Mitglied des Deutschen Bundestages 1998 bis 2002, stellvertretender Fraktionsvorsitzender und außenpolitischer Sprecher der Fraktion; Mitglied im Auswärtigen Ausschuss


Seit Oktober 2002 Mitglied des Parteivorstandes der Linkspartei.PDS, Sprecher für Außenpolitik und internationale Zusammenarbeit; Gründungsmitglied der Partei der Europäischen Linken


Mitglied des Bundestages seit September 2005, Obmann der Fraktion DIE LINKE. im Auswärtigen Ausschuss und Vorsitzender der Deutsch-Mittelamerikanischen Parlamentariergruppe


Seit Juni 2007 Mitglied des Parteivorstandes der Partei DIE LINKE.


 

 
12. August 2009

Motivation

Es gibt Erlebnisse und Erfahrungen,
... die sich ins Gedächtnis einbrennen. 2001 besuchte ich El Salvador. Über 30 Jahre Bürgerkrieg haben das Leben in diesem Land geprägt. Der Friedensschluss ist noch fragil, die Rechte stark, ein Menschenleben zählt wenig. Jetzt geht es darum, mitzuhelfen, dass sich die Ex-Guerilla als politische Partei konstituieren kann. Es gelingt; mit guten Chancen übrigens, in El Salvador 2009 die Präsidentenwahlen zu gewinnen. Ein nach El Salvador »ausgewanderter« Deutscher bittet mich, ihn in eine Kaffee-Kooperative in den Dschungel zu begleiten. Vorsitzende der Kooperative ist eine Frau, eine Indigena. Sie hat früher in der Befreiungsfront gekämpft und ist stolz auf das wenige, steinige Land, das heute ihrer Genossenschaft gehört. Eines ihrer Kinder, Pablo, sitzt auf meinem Schoß und bestaunt den Gringo, der in ihr Dorf gekommen ist. Als wir in den Dschungel aufbrechen, fängt er furchtbar an zu weinen. Er darf nicht mit, Pablo hat keine Schuhe. Und so trage ich ihn dann auf den Schultern.

Weiterlesen...
 
25. September 2009

Garantie und Danke!

"Die Garantie bezieht sich auf Umtausch und Reparatur. Sollten Sie mit dem Nutzen Ihrer Stimme durch die LINKE oder durch mich unzufrieden sein, dann wollen wir das reparieren, Ihre Kritik wird gehört, bedacht, besprochen. Zum Umtausch verpflichte ich mich einseitig: Sollte ich aus irgendwelchen Gründen die Garantie zum zugesagten Nutzen Ihrer Stimme nicht einlösen können, werde ich zurücktreten und mein Mandat zurückgeben. ... "

 

Liebe Freundinnen und Freunde, liebe Genossinnen und Genossen,

kurz vor der Bundestagswahl schlafe ich schlecht. Zu viele Dinge schwirren mir durch den Kopf: ob ich im Wahlkampf (und vor allem auch in den Jahren davor) alles getan habe, was nötig ist, ob ich Freundinnen und Freunde auch nicht enttäusche, ob ich Verbindungen, die im Wahlkampf entstanden sind, auch nach den Wahlen pflegen kann…

Weiterlesen...
 

Wolfgang in Social Networks

Abgeordnetenwatch zur Wahl

Banner

Powered by Joomla!. Template erstellt 2009 von Vadim Reimer. Gültiges XHTML und CSS. Optimiert für Mozilla Firefox.

jordan shoes for salescarpe nikejordan hommenike air max 90Nike Air Max 2015scarpe jordan